Bundesliga 7. Spieltag Nachbetrachtung

Zwischen dem 5. und 7. Oktober 2012 stand der 7. Spieltag der Fußball Bundesliga auf dem Programm. Der Tabellenführer FC Bayern München bekam es mit der TSG 1899 Hoffenheim zu tun. Durch ein souveränes 2:0 stellte der Rekordmeister den Startrekord von sieben Siegen aus sieben Spiele ein und bewahrte gleichzeitig die weiße Weste. Im Verfolgerduell standen sich Hannover 96 und Borussia Dortmund gegenüber. Außerdem musste die Überraschungsmannschaft Eintracht Frankfurt nach Mönchengladbach reisen. Das sind nur drei von neun interessanten Begegnungen des siebten Spieltages.
 
Borussia Mönchengladbach traf am Sonntag wie schon erwähnt auf Frankfurt. Die Fohlen gingen nach sieben sieglosen Spielen mit viel Wut im Bauch in das Spiel. Juan Arango sorgte nach acht Minuten mit einem schönen Weitschuss für die 1:0 Führung. Dieses Tor gab den Gladbachern mehr und mehr Sicherheit. Die Defensive stand mit wenigen Ausnahmen sehr gut und ließ den Hessen wenig Raum. Außerdem überzeugte Gladbach mit Effektivität. Schon die zweite Torchance nutzte der VfL und ging mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit passierte dann wenig, weshalb es beim 2:0 für Mönchengladbach blieb. Viele spekulierten auf die erste Saisonniederlage der Frankfurter. Deshalb wurde sehr viel Geld auf einen Heimsieg von Gladbach gesetzt. Wer auf einen Sieg der Fohlen setzte, der konnte sich bei 100 Euro Einsatz über 240 Euro freuen. Nach Abzug des Einsatzes blieben folglich 140 Euro als Gewinn übrig. Risikofreudigere Wetter, welche die Handicap Wette 0:1 anspielten, erhielten bei einem Einsatz von 100 Euro eine Auszahlung von 480 Euro. Das ist ein Reingewinn von 380 Euro.
 
Der amtierende Meister Borussia Dortmund war am 7. Spieltag der Fußball Bundesliga in Hannover zu Gast. Für beide Teams ging es darum mit einem Sieg den Rückstand zu Bayern München im Rahmen zu halten. Eigentlich alle Experten rechneten mit einem engen Spiel. Hannover war nämlich vor diesem Spiel zu Hause seit 27 Spielen ungeschlagen und Borussia Dortmund reiste mit guter Form an. In einer attraktiven Partie erhielten beide Teams gleich mehrere hochkarätige Torchancen. Der Dortmunder Robert Lewandowski erzielte in der 26. Spielminute die 1:0 Führung. Danach wurden auf beiden Seiten zahlreiche Chancen vergeben. Erst in der Schlussphase sorgte der eingewechselte Mame Biram Diouf für den verdienten Ausgleich. Am Ende hieß es 1:1 unentschieden, was insgesamt leistungsgerecht war. Aufgrund der Serie der Niedersachsen war die Handicap Wette 1:0 sehr interessant. Die Quote lag bei 2,20 und war damit absolut spielbar. Mit dem späten Ausgleich konnten sich diejenigen über einen Gewinn freuen, welche diese Handicap Wette tatsächlich anspielten. Bei einem Einsatz von 100 Euro lag der Reingewinn bei 120 Euro.