Bundesliga 9. Spieltag Nachbetrachtung

Am letzten Oktoberwochenende des Jahres 2012 stand zwischen dem 26. und 28. Oktober der 9. Spieltag der Fußball Bundesliga auf dem Programm. Der Deutsche Meister Borussia Dortmund musste nach Freiburg reisen. Bayern München empfing in der Allianz Arena Bayer 04 Leverkusen. Der VfL Wolfsburg feierte nach der Entlassung von Trainer Felix Magath einen wichtigen 4:1 Erfolg über Fortuna Düsseldorf. Borussia Mönchengladbach drehte gegen Hannover 96 einen 0:2 Rückstand noch in einen 3:2 Sieg und beendete damit die Krise in der Bundesliga endgültig. Der 9. Spieltag hatte es einmal mehr in sich und bot auch für alle „Sportwetten-Verrückte“ viele Gewinnmöglichkeiten.
 
Borussia Dortmund kämpfte beim Schneetreiben in Freiburg um wichtige drei Punkte. Das Team von Trainer Jürgen Klopp tat sich vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer. Die Borussen kamen mit den erschwerten Bedingungen aufgrund des Schneefalls nicht zurecht und konnten froh sein, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stand. In der zweiten Halbzeit spielte Dortmund wie verwandelt und erarbeitete sich immer wieder gute Torchancen. In der 54. Spielminute war es dann Neven Subotic, der nach einem Standard per Kopf die Führung für den Deutschen Meister erzielte. Danach kamen die Breisgauer zwar noch einige Male gefährlich vor das Gehäuse von Weidenfeller, doch der Ausgleich wollte an diesem Tag einfach nicht gelingen. So war es dann Mario Götze, der in der 83. Minute mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte. Dies war dann gleichzeitig auch der Endstand. Aufgrund der besseren Qualität im Kader von Dortmund konnte man gut auf einen klaren Sieg spekulieren. Wer die Handicap-Wette 1:0 anspielte und 100 Euro auf Dortmund setzte, der erhielt eine Auszahlung von 280 Euro. Das ist ein Reingewinn von 180 Euro.
 
Für Bayern München stand nach dem Pflichtsieg in der Champions League über OSC Lille (1:0) wieder der Bundesligaalltag an. Dort empfing das Team von Trainer Jupp Heynckes Bayer 04 Leverkusen. Der Rekordmeister war zwar von Beginn an überlegen, doch insgesamt nicht zwingend genug, um in Führung zu gehen. Ein Konter kurz vor der Halbzeit brachte dann überraschend die Gäste aus Leverkusen in Führung. In der zweiten Halbzeit drückte Bayern München auf den Ausgleich. Dieser gelang 13 Minuten vor Schluss durch ein Tor von Mario Mandzukic. Danach stürmte Bayern München weiter und fing sich in der 86. Minute durch einen Konter das entscheidende Gegentor. Sidney Sam schoss dabei Jérôme Boateng an, der den Ball unhaltbar für Manuel Neuer abfälschte. Die Sensation war perfekt, denn Bayer Leverkusen gewann am Ende mit 2:1. Woche für Woche spekulieren viele Sportwetten-Freunde auf eine Niederlage von Bayern München. Wer es in dieser Woche gewagt hat, der wurde so richtig belohnt. Bei 100Euro Einsatz betrug die Auszahlung 1400 Euro. Das ist ein sattes Plus von 1300 Euro. Eine Wette, die sich auf jeden Fall ausgezahlt hätte.